Homepage erstrahlt im neuen Design

Aufgrund diverser Schwierigkeiten mit unserem Webhoster waren wir gezwungen, kurzfristig den Webspace-Anbieter zu wechseln. Dies hatte zur Folge, dass die "alte" Homepage über einen längeren Zeitraum nicht mehr gewartet und aktualisiert werden konnte.

Mit dem Anbieterwechsel haben wir gleich eine "neue" Homepage erstellt, mit neuen Werkzeugen und der Nutzung von aktuellen Gestaltungsmöglichkeiten. Die grösste Neuerung ist die Verwendung eines sogenannten "responsive Designs", was bedeutet, das Aussehen der Homepage passt sich optimal an die vorhandene Bildschirmgrösse an.

Egal ob ihr euch "Bitzen-Online.de" auf dem PC, einem Tablet oder auf eurem Handy anschaut, immer wird der Inhalt optimal aufgeteilt und lesbar dargestellt.

Wir hoffen, dass euch das neue frischere Design gefällt und dass ihr weiterhin reges Interesse an dem Bitzener Internetauftritt zeigt. Für Kritik, Anregungen und neue Beiträge stehen euch jederzeit zur Verfügung,

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ortsgemeinde Bitzen führte zum dritten Mal einen "Helferdank" durch

Zum dritten Mal führte die Ortsgemeinde Bitzen mit einem "Helferdank" einen geselligen Jahresabschluss für Helfer, die sich im ablaufenden Jahr ehrenamtlich für die Belange der Gemeinde Bitzen engagierten, im St. Andreas-Haus durch.

Ortsbürgermeister Armin Weigel ging in seiner Begrüßung auf den "Helferdank" ein und erläuterte diesen. In Bitzen sei es nie üblich gewesen, die letzte Ratssitzung im Jahr mit einem Abendessen zu beschließen. Früher habe die Gemeinde den ehrenamtlich Tätigen kleine Weihnachtspräsente zukommen lassen. Anstatt dessen finde nun der "Helferdank" statt. "Ratsmitglieder treffen sich mit Bürgerinnen und Bürgern zu einem geselligen Jahresabschluss. Bei Essen und Getränken werden Gespräche geführt und nebenbei auch neue Ideen geboren."
Weigel dankte den Anwesenden für das ehrenamtliche Engagement. Beispielhaft nannte er die Verlegung von Leerrohren für die Breitbandverkabelung, das einwöchige Jugendkamp mit neunzig Teilnehmern, die Spielplatzerneuerung in Höhe der Milchbude und die Umweltaktion. "Der großen Helferschar gilt mein aufrichtiger Dank", so der Ortsbürgermeister. Er bat das Begonnene zum Wohle aller auch im neuen Jahr fortzuführen.
Nach dem offiziellen Teil gab es dann eine besondere Überraschung für den Ortsbürgermeister; auch die Anwesenden waren sichtlich verdutzt. Kinder vom Pampers-Alter bis hin zu acht Jahren positionierten sich mit Bobby-Cars und hielten Buchstaben mit "Danke Armin" hoch. In einem Brief ließen sie zum Ausdruck bringen, dass man sich freue, in einem solchen lebendigen Dorf wie Bitzen, das sich auch um die Kleinsten kümmere, zu leben. Erfahren hatte man, dass der Ortsbürgermeister traurig ist, da er zu Beginn des neuen Jahres sein "blaues Elektro-Auto" wieder abgeben muss. "Deshalb haben wir unsere Spardosen geöffnet, zusammengelegt und Dir einen kleinen ferngesteuerten Bus gekauft. Wenn wir zehn und mehr Jahre älter sind und Du noch kannst, fahren wir mit Dir in die Disco!" Mit "Danke für Deine Ideen" beschloss die "Zukunft von Bitzen" die Ausführungen, um dann mit "Auf die Plätze, fertig, los" zu starten.
Ortsbürgermeister Armin Weigel, normalerweise nie um Worte ringend, musste einige Male schlucken. Er bedankte sich für die tolle Überraschung und bekundete, dass der Nachwuchs als Zukunft der Gemeinde weiterhin in einem besonderen Fokus der Ratsarbeit stehen werde.

Text und Fotos: Rolf-Dieter Rötzel

Ein besonderes Dankeschön überbrachten Kinder ihrem Ortsbürgermeister Armin Weigel