Der gemeindliche Friedhof entstand 1922.


Nach verschiedenen Erweiterungen umfasst er heute ein Gelände von 5188 qm.

Vor dem Friedhof befinden sich eine Fläche aus Wiesengelände und Parkplatz von 1667 qm. Eine angrenzende Waldparzelle von 1546 qm steht ebenfalls zur Verfügung. Die Friedhofshalle mit Trauerfeierraum und Aufbahrungsraum wurde 1970 errichtet. Finanziert wurde der Bau seinerzeit durch freiwillige Spendenaktionen der Gemeindebürger.

Eine Erweiterung um einen zusätzlichen Aufbahrungsraum erfolgte 1994. Der Anbau eines Geräteschuppens 2002.

Die Grabfelder sind ausgewiesen als Reihen- und Familiengrabstätten, sowohl für Erdbestattungen als auch für Urnengrabstätten.Bei den Familiengrabstätten für Erdbestattungen muss jedoch ein Mindestalter des Verstorbenen von 70 Jahren vorliegen. Auf die Errichtung eines anonymen Gräberfeldes wurde bisher verzichtet.

 


Gepflegt wird die Anlage durch einen Friedhofswärter, der dies in vorwiegend ehrenamtlicher Arbeit erfüllt. Durch die Lage des Friedhofs wird er von vielen Gemeindebürgern als Erholungsraum wahrgenommen.